- was wirklich zu tun ist  -  für Arbeitsplätze, Klimakühlung, Treibstoff Bioethanol   ☻☺                            - Teil 1 -

Stoppen der Klimaaufheizung – aber wie?     –     Altbäume haben vorrangiges Platzrecht  ☺
CO2 war nicht die Ursache der Sahara-Austrocknung vor bereits 5000 Jahren, sondern Baumfällarbeiten!  Laut wikipedia hatten wir damals nur 0,027% CO2.
Die gefällten Bäume konnten kein Wasser mehr aufsaugen und verdunsten - Regenwasser floß ab!
Durch die dadurch mangelnde Wärmeabfuhr haben sich die Wüsten durch Wüstenausbreitung so weit ausgedehnt, daß sie heute nach 5000 Jahren das gesamte
Weltklima erwärmen und es geht heute alles so schnell, daß man schon von einem Jahr zum andern Jahr Veränderungen bemerkt.
Die heutige vermeintliche Lösung "CO2-Einsparung" bekämpft also nicht die Ursache der Erderwärmung!  Ein Scheitern ist vorprogrammiert.
Das ist gefährlich für uns alle!  Für die folgenden Generationen: Lebensbedrohlich.  Die Ursache muß bekämpft werden: Die Wärme muß abgeführt werden!

- wollen Sie, daß sich auf Erdplanetfotos die sandbraune Fläche von Wüsten wegen Waldbränden vergrößert?
- wollen Sie, daß immer mehr dürregeplagte, reiche Länder Waffen kaufen?
- wollen Sie, daß die Leute in Afrika weiters keine Perspektive haben?
- wollen Sie die armen Tiere in Afrika verdursten lassen?
- wollen Sie daß die vielen Elektroautos mit Atomstrom vom Ausland laufen weil Windkraft zu schwach ist und -flügel bei Sturm brechen?
- wollen Sie die giftigen Lithium-Batterien der Elektro-Autos als Elektroschrott in Afrika (der Gebrauchtwagenexport nach Afrika boomt)?
- wollen Sie daß die Flüsse immer weniger Wasser führen und damit Wasserkraftwerke nicht mehr möglich sind?
- wollen Sie daß Luft- und Raumfahrtunternehmen das Wasser der Erde zum Mars fliegen?

Erst mal auf der Erde alles in Ordnung bringen!


Momentan wird nur die "CO2-Einsparung" als Verfahren gegen die Klimaaufheizung vorgeschlagen.
Interessant ist aber, dass das Erdklima bereits in der Steinzeit nach einem anderen Verfahren wirkungsvoll gekühlt wurde.
Dieses älteste, bewährte, thermodynamische Prinzip der Klimakühlung sollte aufgegriffen werden, es ist vom Verständnis einfach:
Fortsetzung nach den beiden Anlagenschemen.


Anlagenschema zur zuverlässigen Kühlung der Erdatmosphäre (nur 1 km² berechnet);
dringendster Bedarf von weit mehr als 100000 km² - man muss endlich anfangen zu bauen, bevor es zu spät ist!:

Was dachten Sie denn?  Denken Sie mit Spielen mit Elektroautos wird die Erderwärmung gestoppt?  Gegen die fortschreitende Austrocknung muss angekämpft werden mittels salzfreier Bewässerung!
Die salzfrei bewässerte Fläche muss solange vergrößert werden, bis Pflanzen es selbst schaffen, für Verdunstung - Wärmeabfuhr - Regen - Klimakühlung zu sorgen / bis die Klimaregelung stabilisiert ist.

 ~ ~ ~ │ ┌──────────┐ ˝ ˝ ˝ ˝ ˝ Dürregebiet,      ┌──────────────────────────────────────────────┐
~ ~ ~ ~│ │Magnesium-    ˝ ˝ ˝  Wüstenland reich  │  1 Quadrat-Kilometer = 100 Ha = 1000000 m²   │ Elefant
 ~ ~ ~ │ │gewinnung │       ˝   an Mineralien     ├─ 1 km² Ackerland salzfrei bewässern    ☺    │ Nashorn
~ ~ ~ ~│ └──╥───╥───┘ Sole 8%    ˝ ˝ ˝ ˝ ˝ ˝    ☺ │                                            ☺ │ Gorilla
 ~ ~  ═╪════╩═╪═╩════(◄)═════╗ Salzlake mit       ├─ Ertrag Zuckerrohr: 6500 to/km² im Jahr      ├┤▓▓Löwe
~ ~ ~ ~│    Bypass    │      ║ 8% Salzgehalt      │  daraus Zucker:      691 to/km²Jahr          │╘══╛Affe
 ~ ~ ~ │              │elek. ║ 417 ltr./min       ├─ daraus Bioethanol:  345 to/km²J ≈ 945 l/Tag │ Giraffe
~ ~ ~ ~│  Draufsicht  │Kabel ║ pro km²            │                                              │ Papagei
 ~ ~ ~ │              ├─────(▲)zurückpumpen       ├─ Das destillierte Wasser verdunstet über     │ Gnu Bär
 Meer ~│  Solarzellen │   ☺  ║                    │  die Pflanzenblätter, führt damit Wärme ab,  │ Kranich
 ~ ~ ~ │  □□□□□□□□□□□─┘     ║  Salzmessgerät     ├─ kühlt damit das globale Klima, bildet Wol-  │ Leopard
~ ~ ~ ~│  □□□□□□□□□□□   ┌─┬─┬╨┬─┬─┬┴┐            │  ken, die die Sonnenstrahlen zurückstrahlen. ├┤▓▓Lama
 ~ ~ ~ │  □□□□□□□□□□   ├─┼ sMEA ─┼─┤        ☺    ├─                                             │╘══╛Pfau
~ ~ ~ ═╪═══(►)══════════╡─┼─┼─┼─┼─┼─╞═════(►)═════╡  So funktioniert seit der Steinzeit         │ Gazelle
 ~ ~ ~ │ Haupt-Kühl-    ├ luftdicht ┤  salzfreies,├─ die Kühlung der Erdatmosphäre.         ☺    │ Pelikan
Sea ~│ wasserpumpe    └─┴─┴─┴─┴─┴─┘  destillier-└────╥─────────────────────────────────────────┘
 ~ ~ ~ │ Meerwasser     solare Meer-   tes Wasser      ║  ┌──────────────┐   jeder km² liefert
~ ~ ~ ~│ 3% Salzgehalt  wasserentsal-  694 ltr./min    ╚═►│ Bioethanol   ╞═► ca.945 ltr./Tag 
 ~ ~ ~ │ 1111 ltr./min  zungsanlage    =1000000 l/Tag     │ destillieren │      Bioethanol
~ ~ ~ ~│ pro km²        ¼km²=0,25km²   pro km²            └──────────────┘           ☺☻♪♫


    ═╪(►)═,(▲): Kreiselpumpe mit       ╫,═╪═: Rückschlagventil, Ventil       ┌┤▓▓│: Tränke für Tiere
            ╫   Rückschlagventil       ║      Drosselventil, Bypass         ─┘╘══╛


Ziel ist die Bewässerung+Wärmeabfuhr von Dürregebieten, man muß weiter ins Dürregebiet; Anordnung der einzelnen Stationen:

~ ~ ~ ═╪═══╪═══════════╦════════════════════╦═════════════════╗               Tränken für Tiere, sie kühlen durch feuchten Atem
~ ~ ~ ~│              (▲) 8% Salz ohne Mg  (▲)               (▲)     /
 ~ ~ ~ │ ┌───────────┐ ╫      ┌───────────┐ ╫   ┌───────────┐ ╫   ┌┤▓▓ Affe Erdmännchen Schildkröte Zebra
~ ~ ~ ~│ │ Magnesium-╞═╣_By-  │ Magnesium-╞═╣_  │ Magnesium-╞═╣_  │╘══╛ Buschbock Schlange Katze Chamäleon
 ~ ~ ~ │ │ gewinnung ╞═╣ pass │ gewinnung ╞═╣   │ gewinnung ╞═╣   └───────┐        Antilope Arabische Onyx
~ ~ ~ ~│ └───────────┘(▲)     └───────────┘(▲)  └───────────┘(▲)          ├───┤▄▄│ Gorilla Flamingo Mangat
 ~ ~ ~ │DrosselRSventil╫  8% Salz mit Mg    ╫                 ╫           │   ╘══╛ Elefant Echse Zwergzebu
 ~ ~ ~═╪═══╪(◄)════════╩╦══════(◄)══════════╩╦══════(◄)═══════╩═╦═══════════╗      Gazelle Löwe Orang-Utan
~ ~ ~ ~│alles geht über(▲) Soleleitung 8%   (▲)Pumpe           (▲)        ├─║─┤▓▓│ Büffel Kamel Pavian Gnu
 Meer ~│die Mg-Anlagen  ╫                    ╫ Rückschlagventil ╫         │ ║ ╘══╛ Kudu Impala Gepard Esel
 ~ ~ ~ │ ┌────────┐ ┌───╨──────────┐   ┌─────╨────────┐   ┌─────╨────────┐│ ║      Zugvögel Leopard Strauß
~ ~ ~ ~│ │Zucker- │ │ solare Meer- │   │ solare Meer- │   │ solare Meer- ├┘ ║      Giraffe Papagei Guanako
 ~ ~ ~ │ │rohrfel-╞═╡ wasserentsal-│ ╞═╡ wasserentsal-│ ╞═╡ wasserentsal-├┬─║─┤▄▄│ Hyäne Wasserbock Reiher
~ ~ ~ ~│ │der4x so│ │ zungsanlage  │   │ zungsanlage  │   │ zungsanlage  ││ ║ ╘══╛ Schimpanse Nashorn Lama
 ~ ~ ~ │ │groß wie│ └───╥──────────┘   └┬────╥────────┘   └─────╥────────┘│ ║            Klammeraffe Katta
Sea ~│ │die sMEA│    (▲)              │   (▲)Pumpe           (▲)        │ ╫ Notventil  Mandrill Dromedar
 ~ ~ ~ │ └────────┘     ╫ Seewasser 3% ┌┘    ╫ Rückschlagventil ╫         │ ║ immer ge-  Geier Trampeltier
~ ~ ~ ╪╪═══(►)══════════╩═════(►)════════════╩═══════(►)════════╩═══(►)═════╝ schlossen  Weisser Löwe Maus
 ~ ~ ~ │ Haupt-Kühlwasser- Druckerhö-  │     Watussi-Rind Panda Flußpferd │              Adler Erdhörnchen
~ ~ ~ ~│ pumpe zB.3000 kW  hungs Zwi-  └┤▓▓│ Hausyak Gerenuk Amur-Leopard └─┤▓▓│ Flachlandtapir Löffelhund
 ~ ~ ~ │ Meerwasser mit    schenpump-   ╘══╛ Storch Luchs Flughund Spinne   ╘══╛ Warzenschwein Gecko Bison
~ ~ ~ ~│ 3% Salzgehalt     station    Tränke Tüpfelhyäne Krokodil Kulan Frosch Waran Wolf Ratte Kirkdikdik


Wasser verdunstet, führt damit Wärme ab und kühlt damit das Verdunstungsgebiet sofort und effizient
(deshalb friert jemand in nassen Kleidern; deshalb ist es im Wald so kühl).
Die darüber liegende Luft kühlt ab, sodass Luftfeuchtigkeit zu einer Wolke (Regenwolke) kondensieren kann.
Aerosolpartikeln (= feine Stäube) wirken dabei als Kondensationskeime.
Dabei wird in den entstehenden Wolken die Kondensationsenergie als fühlbare Wärme frei.

Die Regenwolken strahlen die Sonnenstrahlen und damit deren gewaltige Wärmemenge von Ee0=1,37 kW/m² ins Weltall zurück
(wenn sich eine Wolke vor die Sonne schiebt, wird es sofort kühler; Ee0 = Solarkonstante - um 3,4% schwankend, siehe www.wikipedia.org).

Abregnende Wolken lassen die Pflanzen sprießen, die erst dann das für sie lebenswichtige CO2 zurückwandeln.
Eine Wolke regnet aber nur dann ab, wenn die Wassertröpfchen so groß sind, dass sie nicht mehr durch aufsteigende Luft getragen
werden können. Die Wassertröpfchen können aber nur größer werden, wenn an ihnen mehr Dampfteilchen kondensieren als verdunsten.
Dazu muss es genügend kalt sein.

In gemäßigten Breiten und Vegetationsgebieten regnet es deshalb so viel bzw. gibt es Überschwemmungen, weil Wolken weltweit nach
kühlen Kondensationsgebieten "suchen" und dort prasselt der Regen in Strömen.
Lange, lange Zeit blieb der erwartete Meerwasserspiegel-Anstieg aus, weil über den kalten Polen viele Wolken Schnee brachten.
Regen ist die Folge von Kondensation (ähnlich wie Wassertröpfchen an einem kalten Getränkeglas kondensieren).
Zum Ausgleich müssen kühle "Kondensationsflächen" in heißen Dürregebieten durch Wasserverdunstung geschaffen werden.

Insgesamt gehen die Wolken aber weltweit zurück, weil Vegetationsflächen wegen Menschen-Siedlungsdruck gerodet werden.
Fernsehen, Phoenix 2007-03-18: “Sogar in Brasilien geht die Regenmenge und damit die Energiegewinnung aus Wasserkraft immer mehr zurück“.

Wegen Wüstenausbreitung (Desertifikation) wird es auch in unserem Land heiß und deshalb gibt es immer mehr Waldbrände.
In Feuchtwäldern reagiert die Natur mit einem Regen, da die Rauchpartikel als Kondensationskeime wirken - aber wenn es immer trockener wird...

Die zunehmenden Waldbrände  v e r s t ä r k e n  die Erderwärmung, weil die abgebrannten Wälder dann kein Wasser mehr verdunsten und
damit auch die Wärme nicht mehr abführen. Jedem Regelungstechniker stehen die Haare zu Berge.
Dadurch ist die Klimaregelung monoton instabil geworden, wir haben eine globale Erderwärmung!

Die Erde heizt sich auf, da weniger Sonnenstrahlen zurückgestrahlt werden.
Auf einem Erdplanetfoto sieht man die Sahara sandbraun ohne weiße Wolken. Da müssen auch über der Sahara weiße Wolken sein.



░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░
░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░
∆╔╦╤═╗_⌂…⌂ₐ⌂__ ⌂∆⌂…⌂…┬╥─_…ₐ ∆⌂⌂… ⌂∆…⌂⌂…∆⌂…ₐ⌂ ⌂_…⌂…⌂ₐ∆…⌂…⌂∆⌂ ₐ…╓─┬╥╖…⌂∆⌂…⌂ₐ ⌂_⌂∆⌂…⌂ₐ∆⌂⌂…⌂ ⌂…_╒═╕∆

Wie stark heizt die Sahara die Erde durch die Sonneneinstrahlung auf, weil Sonnenstrahlen den Wüstenboden aufheizen?

Fläche Sahara: 9,2 Mio. km²           1 km² = 100 Hektar (Ha)        (Internet 2016: Sahara: 9,2 Mio. km² / Brockhaus Enzyklopädie 1973: Größe Sahara nur 8 Mio. km²)
                       = 9,2 x 108 Ha          1 Ha = 10000 m²
                       = 9,2 x 10¹² m²          Ee0=1,37 kW/m² heizt sich 1 qm Boden durch Sonneneinstrahlung auf bzw. würde 1 qm Wolke kühlen.

   Heizenergie = 9,2 x 10¹² m² x 1,37 kW/m²
                       = 1,26 x 10¹º MW      (1 MW = 1 MegaWatt)
                       = 12.604.000 ← Anzahl großer Braunkohlekraftwerke mit je 1000 MW, wenn sie 100% Wirkunsgrad hätten
geteilt durch 3 =  4.201.333 ← Anzahl großer Braunkohlekraftwerke mit je 1000 MW, wenn sie 33,3% Wirkunsgrad haben (heizt sich um das 3fache auf)

Die Sahara heizt sich bei Sonneneinstrahlung um die Energie von 1,26 x 10¹º MW = 4,2 Mio. Braunkohlekraftwerke auf. Deshalb die Erderwärmung.

Wenn die Sahara mittels solarer Meerwasserentsalzungsan-
lagen bewässert werden würde, dann würden Wolken die Erde mit 1,26 x 10¹º MW kühlen, weil diese die Sonnenstrahlen zurückstrahlen würden.

In der Klimakonferenz im Dezember 2010 begrenzen sie einfach den Temperaturanstieg auf maximal 2 Grad - haben das Problem damit aber nicht gelöst.
Wenn das Problem nicht so gefährlich Tod-ernst wäre, wäre das zum Lachen !



Fernsehen 2016-09-14: "Die Flüsse in Deutschland führen immer weniger Wasser".
Die Wüsten breiten sich auch nach Deutschland aus, sie werden uns einfach überrollen, wenn die Hitze in Dürregebieten nicht abgeführt wird.
Dann werden massenweise Flüchtlinge kommen, weil sie sich in Afrika vermehren, obwohl immer weniger Fische gefangen werden,
weil sie keine Perspektive haben.

Es kann doch nicht sein, dass zugelassen wird, dass im afrikanischen Kongo-Gebiet Bäume abgeholzt werden! - Wer zieht denn da seinen
Profit draus? - und die Klimaschützer müssen dann mit mehrfach höherem Geld-Aufwand solare Meerwasserentsalzungsanlagen bauen,
für Pflanzenbewässerung, um mittels Wasserverdunstung die Wärme abzuführen?

Die geschädigte Bevölkerung (wir) merken das nicht, weil wir durch CO2-Gerede verdummt werden!
Die Klimakonferenzen machen es sich mit der CO2-Anprangerung sehr einfach; damit verdummen sie das Volk (uns!).
Die können doch selbst nicht glauben, daß sie das Problem der Erderwärmung mit den billigsten Mitteln lösen können (CO2-Anprangerung, Elektroautos)!
Das Problem der Erderwärmung wird damit in keinster Weise gelöst! Wir haben nur 0,04% CO2 in der Luft.
Tiere verdursten!  Immer mehr Waldgebiete brennen!
Bitte!  Es kann doch nicht sein, daß die Klimakonferenzen-Sprecher / Mitglieder nicht wissen, was zu tun ist, wenn sie von den Klimaforschungszentren beraten werden!  Sie sollen doch bitte ehrlich
sagen: "Wir wollen nur eine Billig-Lösung", dann kann man die Folgen des sicheren Scheiterns der Klimaschutz-Bemühungen abschätzen.  Ansonsten machen sie sich an diesen Folgen schuldig.
Meiner Meinung nach ist das eine fast schon kriminelle Volksverdummung.  Die Folgen der globalen Erderwärmung werden hier auf dieser Internetseite am Schluß vorgestellt.

╔═════════════════════════════════════════════════════════════════════════════════
So paradox es sich auch anhört:
Solange genügend Pflanzen da sind, hat die Erderwärmung fast nichts mit CO2 zu tun. Ich wiederhole: fast N i c h t s , weil die Pflanzen
║ bei höherer CO2-Konzentration eine höhere CO2-Umwandlungsrate haben, dann bekommen die Pflanzen fleischige Blätter, das hat man
║ schon getestet, das kam einmal im Fernsehen (Phoenix), das können Sie selbst billig testen, das nutzen die Holländer beim Tomatenanbau.
CO2-Anprangerung ist der völlig falsche Lösungsweg!
Aber wenn die Pflanzen ganz verschwinden, dann schaffen sie es auch nicht mehr!
║ Dann können Sie unseren Luxus von 0,04% CO2 in der Luft vergessen! Dann sind wir schnell bei 0,4% ,  4% (Ausatemluft) ,  9% (Tod)
║ Dann legen sie in den Klimakonferenzen fest, wieviel %CO2 sie maximal zulassen wollen - und sind auf dem ganz falschen Lösungsweg!
So geht's doch nicht !!!   Sorgen Sie dafür, daß sich Pflanzen wieder ansiedeln!   Pflanzen ernähren sich von CO2 !
Solange genügend Pflanzen da sind, können Sie mit Ihrem 300 PS Sportwagen um die ganze Welt fahren!
╚═════════════════════════════════════════════════════════════════════════════════

Sie brauchen bzgl. Erdklima nichts weiter forschen!
S p a r e n   S i e   d a s   G e l d !
Sie müssen nur die Wärme abführen!



Wichtige Meldung:
Tagesschau 30.September 2016: Das Klimaabkommen wurde ratifiziert.
Tagesschau 04.November 2016: Das Pariser Klimaabkommen tritt heute in Kraft, aber wie umsetzen?
Nachrichten 07.November 2016: Klimakonferenz: Delegierte aus fast 200 Ländern treffen sich in Marrakesch
Nachrichten 15.November 2016: "2016 ist das wärmste Jahr seit Wetterbeobachtungen." <--wacht da keiner auf?
Nachrichten 19.November 2016: Ergebnisse Marrakesch: Sie jubeln und wollen bis 2050 ganz aus Kohle, Gas und Öl aussteigen.
                                                                               Dann müssen Wälder abgeholzt werden, um heizen zu können.  Bei Raubbau-Abholzung hat man weiterhin die Ursache der Erderwärmung. Unterirdische Feuer in USA.
Nachrichten 25.November 2016: Forscher registrieren Hitzewelle am Nordpol. "Das kann katastrophal enden, wenn wir nicht etwas unternehmen".


Stellen Sie sich vor, Sie fahren Auto und plötzlich wird die Wärme des Motors nicht mehr abgeführt - wie heiß wird der Motor werden?,
wie weit werden Sie noch kommen?

Wenn die Wärme nicht abgeführt wird, kommen Sie sogar mit CO2-Anprangerung nicht weiter!
Die Wärmeabfuhr ist absolut zwingend.  Das weiß jeder Ingenieur!  Das lernt jeder Ingenieur in der Ausbildung!

Momentan ist es mit dem Erdklima genau das Gleiche: Die Wärme wird nicht abgeführt!

Was ist also zu tun?

Um das globale Erdklima zu kühlen, muss unbedingt die Wärme in heißen Dürregebieten abgeführt werden!

Heiße Dürregebiete müssen  s a l z f r e i  bewässert werden, dass das Wasser wieder verdunsten kann, um den
wichtigen Zweck: die Wärmeabfuhr zu erfüllen
!

(Nutz-)Pflanzen haben die für die Wasserverdunstung erforderliche große Blattfläche.

Es gibt 2 Möglichkeiten für deren Bewässerung:

1. Möglichkeit mit solarer Meerwasserentsalzung (teuer, kein Versalzungsrisiko):
Mittels solarer Meerwasserentsalzungsanlagen lässt sich mit am wenigsten Energie reichlich vorhandenes Meerwasser (ca. 3% Salzgehalt)
vollentsalzen, sie sind verglichen mit anderen Entsalzungsverfahren bezüglich dem Energieverbrauch unschlagbar!
(Kurz erklärt: Solare Meerwasserentsalzungsanlagen bestehen aus rechteckigen Wasserbecken mit schräger, luftdichter oberer
Glasabdeckung, an der innen 4 ltr./(qm ·Tag) kondensiertes Wasser herunterrinnt und in Rinnen abgeleitet wird. Mit 1 qm solare
Meerwasserentsalzungsanlage lassen sich mindestens 4 qm Ackerfläche bewässern.)
Eingedicktes Salzwasser muss weiterverarbeitet oder wieder ins Meer zurückgepumpt werden, um eine Versalzung zu verhindern
(Sole max. 8% Salzgehalt, da sonst Ablagerungen entstehen).
Dadurch würde das Meer nicht versalzt, da die Wassermenge auf der Erde konstant bleibt.
╔══════════════════════════════════════════════════════╗   ☺☻ ♪♫ ☻☺
║            Solare Meerwasserentsalzungsanlagen sind unser Glück im Unglück !                 ☻☺ ♪♫♪ ☺☻
║                 Sie sind der seidene Faden, an dem der Welt Schicksal hängt !                   
╚══════════════════════════════════════════════════════╝

2. Möglichkeit: Bewässerung mit Flußwasser (günstig, aber Versalzungsrisiko, Bsp. Nil-Umgebung):
Achtung! Auch durch Süßwasser können Gebiete in 10-15 Jahren versalzen!
Einem Versalzen kann entgegengewirkt werden durch
- Bewässerung nur in Gebieten, in denen Winter-Niederschläge Salz aus dem Boden auswaschen (das Ziel sind aber Dürregebiete).
- Bewässerung nur nachts, dass das Wasser nicht verdunstet, bevor es von der Erde / Pflanze aufgenommen wird.
- Anbau salzresistenter Pflanzen, z.B. Gerste und
- möglichst geringer Bewässerung (Tröpfchenbewässerung israelischer Bewässerungsspezialisten). Das Salz wird mit der Pflanze abgeerntet.
Parallel dazu müsste versucht werden, aus dem Bewässern eine Rendite zu ziehen (siehe unten). Wenn dann in den Gebieten die
Niederschläge zunehmen (müssten), könnte man ohne teure Meerwasserentsalzungsanlagen versuchen, Bewässerungsgebiete
auszudehnen / bei Erfolg umzuziehen.

3. keine Möglichkeit: Bewässerung mit unterirdischen Wasservorkommen (Raubbau)
Dieser, in Libyen praktizierte Raubbau wird sicher noch schlimme Folgen haben!
Elefanten finden keine Wasserstellen mehr! ← das hatte ich schon 2007 auf dieser Seite - Jetzt Oktober 2016 Nachrichten: es gibt viel weniger Elefanten als gedacht.

Vergleich Herdplatte - Klimaaufheizung:
Es gibt 3 nur 2 Möglichkeiten, eine glühende Herdplatte zu kühlen:
1. Abschalten ==> Das ist beim Klima nicht möglich: Die Sonne lässt sich nicht abschalten.
2. Wassertopf draufstellen ==> entspricht beim Klima: Dürregebiete zu bewässern, um die Wärme abzuführen
    – dadurch wird die Herdplatte / das Erdklima effizient gekühlt.
3. Das CO2 in der Raumluft verringern ==> wird damit die Herdplatte gekühlt? – sicher nicht.(!)
Wir sind alle selbst auf der Bratpfanne!  (†)
Wir können die Temperatur nur durch Wasserverdunstung kühlen!

Wenn man tatsächlich einen Erfolg im Stoppen der Klimaaufheizung haben möchte, muss man nach diesem so altbewährten,
thermodynamischen Prinzip der Klimakühlung vorgehen:
In Dürregebieten müssten Nutzpflanzen (salzfrei) bewässert werden.
Die Nutzpflanzen verdunsten das Wasser - das ist auf den ersten Blick ein Verlust, durch die Wärmeabfuhr wird aber die Voraussetzung für
die lebenswichtige Wolkenbildung geschaffen, da die Luft durch die Wasserverdunstung kühler und feuchter wird.

Dies ist – basierend auf dem seit der Steinzeit funktionierendem, natürlichem Prinzip der Klimakühlung - eine sicherlich effektivere,
noch nicht diskutierte Möglichkeit, das globale Erdklima zu kühlen.

Zudem würde es Arbeitsplätze schaffen und die internationale Zusammenarbeit fördern.
Wirtschaftlich betrachtet werfen die Ernteerträge aus den Nutzpflanzen eine geringe Rendite ab, die Rendite von Solarzellen ist aber auch
nicht höher, da sie von der Allgemeinheit über einen zu teuren Strompreis bezahlt werden (muss).
Solarzellen lösen z.B. keine Nahrungsmittelprobleme, keine Waldbrandprobleme, usw. – sie könnten aber Kühlwasserpumpen in
Dürregebieten antreiben, um damit Nahrungsmittel- und Waldbrandproblemen entgegen zu wirken.

Nachts verhindern Wolken die langwellige Wärmeabstrahlung in den Weltraum und wärmen damit, sie sorgen für einen gemäßigten
Tag-Nacht-Temperaturunterschied (In Wüsten beträgt der Tag-Nacht-Temperaturunterschied wegen fehlender Wolken bis zu 50K).
Laut der Satellitenstudie (GEO März 1989, siehe unten) überwiegt jedoch deutlich der kühlende Sonnenschirm-Effekt der Regenwolken:
Ohne Wolken wäre es auf der Erde rund 10 Grad wärmer.
Wolken kühlen also bereits seit der Steinzeit das globale Erdklima - nicht nur regional.

Die Aussage, der größte Teil des Treibhauseffekts würde durch Wasserdampf in der Atmosphäre verursacht, ist irreführend und möglicherweise
nicht ganz richtig, da hierbei die Effekte der Wolken nicht berücksichtigt werden. Regenwolken in der untersten Atmosphärenschicht
(Troposphäre) strahlen Sonnenstrahlen zurück bevor sie auf der Erdoberfläche in langwellige Wärmestrahlung umgewandelt werden.
Eine wissenschaftlich-kritische Hinterfragung von Senior Meteorologist, Dipl. Met. Dr. Wolfgang Thüne finden Sie auf
der Seite www.schmanck.de .
Aus rechtlichen Gründen kann ich aber keine Verantwortung für Aussagen dieser Internetseite übernehmen.


Mittels (solar entsalztem) Wasser bewässerte Gebiete würden zahlreiche Probleme lösen:  ☺♪♫♪♫☻
1.) Arbeitsplätze entstehen durch den Bau solarer Meerwasserentsalzungsanlagen, Rohrleitungen und Pumpen, gespeist durch Solarzellen.
     Zumindest haben die Afrikaner dann eine Perspektive und damit keine Motivation mehr, übertrieben viele Kinder zu zeugen.
     Dadurch Förderung der internationalen Zusammenarbeit,  geringere Diebstahlgefahr als bei Solarzellen,
     Später entstehen Arbeitsplätze durch die Bewirtschaftung der Zuckerrohrfelder, um das klimaneutrale Bioethanol zu gewinnen.

2.) Direkte Kühlung des Erdklimas durch sofortige Wärmeabfuhr über das verdunstende Wasser. Dadurch wird die Voraussetzung
     für die lebenswichtige Wolkenbildung geschaffen. Entstehende Regenwolken strahlen tagsüber die Sonnenstrahlen
     (gewaltige Wärmemenge von Ee0=1,37 kW/m²) ins Weltall zurück und kühlen damit insgesamt das globale Erdklima.

3.) Energie: Salzfrei bewässerte Zuckerrohrpflanzen können zu klimaneutralem Bioethanol destilliert werden, das sogar speicherbar ist.
     Bioethanol ist der Treibstoff der Zukunft - hoffentlich.
     Es ist ein riesiger Zukunftsmarkt, die Abfall- und Reststoffe können wieder als Düngemittel verwendet werden, anstatt Lithium-Batterien
     der E-Autos als Elektroschrott nach Afrika!

zu 1.) Arbeitsplätze:   ☻ ♪♫ ☺   ☻☺ ♪♫♪ ☺☻
a.) Globalisierungsangst (und Verlust des Arbeitsplatzes) wird entgegengewirkt durch Schaffung der oben genannten, neuen, wichtigen Arbeitsplätzen.
b.) gute Ernten durch guten Regen. Zufriedene Bauern. Kriegen um’s Wasser wäre vorgebeugt,
c.) das Flüchtlingsproblem würde sich entspannen, weniger Migrationsbewegungen aufgrund von Wirtschaftsflucht -
     anstatt zunehmender Flüchtlingsströme,
d.) Das Kühlwasser muss zu den solaren Meerwasserentsalzungsanlagen gepumpt werden, dazu braucht man viele Rohrleitungen.
     Dies stützt den Stahlpreis,
e.) Wenn die Klima-Temperaturregelung stabil ist, dann gibt es immer Arbeit, dann ist auch die Stabilität des Rentensystems gesichert.
     Man kann beruhigt in Rente gehen (alle dürregeplagten Länder haben hohe Arbeitslosigkeit ==> Zukunftsangst ==> Streß).
f.) Nahrungsmittel wären gleich vor Ort, anstatt sie mit Schiffen und Flugzeugen(!) energieaufwendig zu transportieren,
     aber sie sollen sich doch bitte nicht so sehr vermehren. Die Erde ist übervölkert.
g.) Krankheiten und Armut werden verhindert durch Bereitstellen der Lebensgrundlage sauberes Wasser, hoffentlich auch für Tiere.

zu 2.) Globale Kühlung des Erdklimas:   ☺ ♪♫ ☻   ☺☻ ♪♫ ☻☺
a.) dadurch weniger Waldbrände, Wald würde sich ganz von alleine wieder ausbreiten. Bäume pflanzen ist nicht nötig,
b.) weitere Wüstenausbreitung würde durch kühlende Wasserverdunstung effektiv verhindert,
c.) es regnet wieder. Tiere finden endlich wieder was zu trinken bzw. sollte man von den Entsalzungsanlagen etwas abzweigen,
      dann verdunsten Tiere durch ihre Ausatemluft Wasser und kühlen damit das Klima. Das Artensterben würde sich verringern (Bienen)
      - das Artensterben ist eine ernstzunehmende Warnung (Zitat: "Vor dem Mensch kommt die Kreatur"),  Methan ist kein Problem!
d.) durch mehr Regen geringere Luftverschmutzung und geringere Pollenbelastung für Allergiker, weniger lebensbedrohliche Hitzschläge,
e.) weniger Schädlinge durch kühlere Winter, dadurch benötigt man weniger Genmanipulation / Schädlingsbekämpfungsmittel,
      die den Bienen zu schaffen machen,
      Man müßte Pflanzen nicht mehr so viel spritzen, weniger Gift würde in die Umwelt gebracht.
f.) die Stürme auf der Erde wären seltener und schwächer.
     Einerseits nehmen Niederschläge über Land ab (das könnte sich bei Gletscherrückgang evtl. noch verstärken) –
     andererseits verdunstet über dem Meer bei wärmerem Klima immer mehr Wasser.
     Aus dieser latenten (=versteckten) Verdunstungsenergie beziehen bekanntlich tropische Wirbelstürme ihre Energie.
     Also sollten mittels Bewässerung von Dürregebieten wieder frühere, ungefährliche, klimatische Zustände hergestellt werden.
g.) auch vom Meer gebildete Wolken hätten mehrere Kondensationsgebiete, wo sie verteilt und dadurch gefahrloser niederregnen könnten.
    Es gäbe also nicht mehr so viele Überschwemmungen
    (Winde wehen tagsüber landeinwärts, da tagsüber die Sonne die Luft über dem Erdboden stärker aufheizt als über dem Wasser, dadurch
    steigt die Luft über Land auf, es gibt einen Unterdruck, kühle Luft strömt vom Meer nach (Quelle: GEO kompakt Nr.9, Wetter und Klima)),
h.) Der Anstieg des Meerwasserspiegel wäre gestoppt. Im kühleren Meerwasser löst sich mehr Sauerstoff => mehr Fische => zufriedene Fischer.
i.)  die neue Wolkenbildung in vorherigen Dürregebieten würde kilometerweit entstehende Vegetation tonnenweise CO2 zu Sauerstoff
     zurückwandeln. Ein geringerer CO2-Gehalt lässt langwellige Wärmestrahlen leichter ins Weltall entweichen.

zu 3.) Energie:   ☻ ♪♫ ☺   ☻☺ ♪♫♪ ☺☻
a.) Strom würde billiger, da Kraftwerke durch kühleres Kühlwasser einen höheren Wirkungsgrad hätten.
     So paradox es sich auch anhört - Bei genügend Vegetation sind Kohlekraftwerke kein Problem.
     Alle (Kohle)Kraftwerke, die mit Wasser-Verdunstungskühlern (Kühltürmen) gekühlt werden lassen eine Wolke entstehen, die Sonnenstrahlen
     zurückstrahlen und damit das Klima kühlen. Windkraft und Solarzellen verdunsten kein Wasser, kühlen also das Klima nicht !

Diese Auflistung lässt die zusammenhängenden Wechselbeziehungen erkennen.

Solarzellen und Windkraftanlagen lösen als regenerative Energiequellen nur die Probleme Nr. 1 und 2i sehr mangelhaft.
Die übrigen o.g. Probleme werden damit überhaupt nicht gelöst, da sie kein Gramm Wasser verdunsten und daher auch keine Wärme abführen.
Sie könnten aber verwendet werden, um in Dürregebieten Strom für Bewässerungspumpen zu erzeugen - bevor die o.g. Probleme
so derart überhand nehmen, dass weltweit für immer mehr Leute die Lebensbedingungen schwieriger werden.


▒░$░▒▓█▓▒░░▒▓█▓▒░£░▒▓█▓▒░¥░▒▓█▓▒░░▒▓█▓▒░░▒▓█▓▒░░▒▓█▓▒░░▒▓█▓▒░¥░▒▓█▓▒░░▒▓█▓▒░░▒▓█▓▒░░▒
Man braucht eine Rendite, sonst schafft man das Stoppen der Erderwärmung nicht! Man muss mind.die Hälfte der Kühlleistung von 1,26 x10¹º MegaWatt aufbringen, womit man Kosten hat !
Renditemöglichkeiten, Dürregebiete sollten als Chance gesehen werden:  ☻☺
Durch hohe Sonneneinstrahlung ist Energie im Überfluss vorhanden,
     Solarzellen könnten mit hohem Wirkungsgrad viel Energie für Kühlwasserpumpen erzeugen,
der Boden ist reich an Mineralien und damit fruchtbar,
     durch hohe Sonneneinstrahlung würden Nutzpflanzen geschmackvoll wachsen.
Salzwiesenschafe könnten sich von Salzpflanzen (Halophyten) ernähren.
Möglichkeit zur Magnesiumgewinnung für leichte Autoteile aus dem zurückgeleiteten, eingedickten Salzwasser, das in den
     Meerwasserentsalzungsanlagen aufkonzentriert wird (wie am Toten Meer; Magnesiumpreis momentan: ca. 2 USD/kg),
Landgewinnung / Schaffung von Land,

Zuckerrohr könnte angebaut und zu Bioalkohol destilliert werden. In Brasilien wird damit 12% des Treibstoffbedarfs klimaneutral
    gedeckt, es ist ein riesiger Zukunftsmarkt, die Abfall- und Reststoffe können wieder als Düngemittel verwendet werden,
    anstatt Lithium-Batterien der E-Autos als Elektroschrott nach Afrika!

    Bioethanol aus Zuckerrohr ist der klimaneutrale Treibstoff der Zukunft, sogar speicherbar - hoffentlich.

     Gleichzeitig wird durch die Zuckerrohr-Blätter Wasser verdunstet, damit die Wärme abgeführt, damit das globale Erdklima gekühlt.
     Zwei Fliegen können mit einer Klappe geschlagen werden.

Wieviel Bioethanol könnte gewonnen werden, wenn nur auf 1/4 der Sahara-Fläche Zuckerrohr aktiv bewässert werden würde, beginnend vom Rand?
Vielleicht reicht das schon, um genug Kühlung gegen die Erderwärmung zu haben, weil die Wolken sich verteilen und Tiere haben auch Platz.
Wichtig ist: Das Wasser muss verdunsten können! Es darf nicht in Foliengewächshäusern eingefangen werden!

Ackerfläche: 2300000 km²         1 km² = 100 Hektar (Ha)       Zuckerpreis momentan = 0,20 US-Dollar pro Pfund.
                 = 2,300 x 108 Ha                                                     Hektarertrag von Zuckerrohr: ca. 60...70 tonnen/Hektar im Jahr --> gewählt 65 tonnen/Hektar.
                 = 1,495 x 1010 tonnen Zuckerrohr im Jahr              Aus 80 kg Zuckerrohr lassen sich 8,5 kg Zucker herstellen, also teilen durch 9,412.
                 = 1,588 x 109 tonnen Zucker im Jahr                      Aus 1 kg Zucker können 0,5 ltr. Bio-Ethanol destilliert werden, also teilen durch 2.
                 = 7,942 x 108 Kubikmeter Bioethanol im Jahr         Bio-Ethanol kostet an der Tankstelle ca. 1 €/liter. Es ist von der Mineralölsteuer befreit.
                 = 66.184.896 Kubikmeter Bioethanol im Monat      4 Mrd. Autofahrer, also teilen durch 4 Mrd.
                 =            16,5 liter Bioethanol für jeden Autofahrer pro Monat

Wenn von 8 Mrd. Menschen auf der Welt nur 4 Mrd. Auto fahren, dann bekommt jeder 16,5 liter Bioethanol pro Monat zum ins Auto tanken.

Also wo ist das Problem?
Dann hat man doch kein Energieproblem mehr, wenn die übertriebene Menschenvermehrung endlich aufhört.

Damit müßte das Problem der Erderwärmung gelöst sein. Das ist doch nur ein Anlagen-Bauproblem.
Das ist doch nicht so schwierig.

Ja haben die 40000 Fachleute bei den Klimakonferenzen denn keine Mathe-Grundkenntnisse?
Die verstecken sich hinter ihren Einschüchterungs-Aussagen, wie z.B. "Klimavorgänge sind noch viel komplizierter."
Die sollen sich nicht so anstellen!

   Jetzt aber ranklotzen!
Es gibt im Internet viele Filme, geben Sie den Suchbegriff ein "Zucker zu Bioethanol destillieren" oder "Magnesiumherstellung".


Um 2001, als ich im Bewerbungsstress war, gab ich mit der ganzen Klimaaufheizung auf und merkte auch dass auf mich sowieso niemand hört.
Dass man die Wärme in Dürregebieten abführen muss, das müssen kompetentere Leute sagen und deshalb habe ich beim
Klimaforschungszentrum Hamburg angerufen.
Ich war zufällig gleich mit einem Wissenschaftler verbunden und sagte "da muß man doch die Wärme abführen. Da muß man doch die
Dürregebiete bewässern, dass durch das verdunstende Wasser die Wärme abgeführt wird".
Da sagte er "ja das müßte man machen, sie haben recht". → Also wußte ich's doch.
Dann war er plötzlich so total aufgewühlt und fragte mich "wer sind Sie, welche Organisation sind sie?".
Sagte ich "ich bei Ingenieur, ich mache mir Sorgen". Da war er erleichtert.
Dann sagte ich nochmals "dann machen Sie das doch publik". Er sagte "ja das machen wir".
Ich war erleichtert und konnte mich wieder meinen Bewerbungen widmen.
Dieses Telefongespräch ist jetzt aber schon mehr als 15 Jahre her aber passiert ist immer noch nichts!


Wenn das mit der übertriebenen Menschenvermehrung so weitergeht, dann können Sie Erfolge im Klimaschutz vergessen.
Jeder will ein Auto und ein warmes Zuhause, CO2-Einsparung ist also      n    i    c    h    t      möglich.
Die Tierwelt wird immer mehr zurückgedrängt! Tiere verdursten!

Nachrichten 2007-03-13: “In den letzen 15 Jahren ist die Waldfläche um 12 Mio. Hektar geschrumpft. Jeden Tag gehen 20000 ha Wald verloren.“

Der Mensch erhöhte die lebenswichtige CO2-Konzentration um 7,4%, hat aber in wenigen Jahrzehnten den Stickstoffkreislauf (Faktor 200...310;
Lachgas entsteht bei Überdüngung) verdoppelt und FCKW erst hervorgebracht.
Das einzige was jetzt erreicht wurde 15.Okt.2016: FCKW und FKW werden verboten.
Aber thermodynamisch wird effektiv   n i c h t s   gemacht, was zu einer Klimakühlung beiträgt.


Anlagenschema (nur kurz):
- Altbäume haben vorrangiges Platzrecht! Die Altbäume bitte nicht abholzen. Auch die Regeln 22 und 23 der Bishnoi befolgen: Fälle niemals einen Baum.
- 4x mehr Fläche Zuckerrohr als Fläche für die solaren Meerwasserentsalzungsanlagen (sMEA).
- Anlagenzubehör: Rohrleitungen, Pumpen, Manometer, Salzgehalt-Steuergeräte die den Füll- und Entleervorgang der sMEA einleiten, usw.
- Fläche für Solarzellen zur Bereitstellung der Energie für die Kühlwasserpumpen, die Meerwasser zu den solaren Meerwasserentsalzungsanlagen
   pumpen und bis zu 8% Salzgehalt aufkonzentriertes Wasser wieder zurück bzw. zur Weiterverarbeitung Magnesiumgewinnung.
- Fläche für Anlagen zur Magnesiumgewinnung.
- Ackerfläche für Anbauwechsel / Felderwirtschaft / Fruchtfolge.

   Anfangsüberlegungen zum obigen Anlagenschema:
   Also 1000 ltr. Meerwasser mit 3% Salzgehalt (=30kg Salz) fließen in die Entsalzungsanlage, die 625 ltr. dest.Wasser ableitet.
    Nur   375 ltr. Meerwasser mit 8% Salzgehalt (=30kg Salz) fließen aus der Entsalzungsanlage, müssen zurückgepumpt werden.
   Die restlichen 625 ltr. destilliertes Wasser werden zur Bewässerung des Ackerlandes / Zuckerrohr verwendet.

   Rückschlagventil in die Ansaug- oder in die Druckleitung einer Kreiselpumpe einbauen?
   Rückschlagventil in der Ansaugleitung: Die Ansaugleitung läuft nicht leer. Pumpe fällt nicht aus, weil sie Wasser statt Luft ansaugt (Vorteil).
   Rückschlagventil in der Druckleitung: Die Pumpe ist drucklos, sobald man sie abschaltet.


Impressum:
Jürgen Hipp, Masch.bau-Ing.(FH)
74564 Crailsheim
Tel.: 07951-278596 (bitte Tel.Nr. langsam nennen , keine Fax-Nrn. auf meinem Anrufbeantworter nennen)
E-Mail: j_hipp@arcor.de

Copyright:
Texte und Informationen von dieser Website bitte nur mit Quellenangabe weiterverwenden.

Englische Seite: www.climate-heating.com


═╬═
 ║ Wie geht es weiter, wenn die Wärme in Wüsten nicht abgeführt wird?                                           ۩ ... (†)
 ║ Sie sehen hier keinen Science-Ficton! - Sie sehen die wirkliche Welt, in der Sie leben!         FSK ab 18
       
1.) Die KFZ-und Benzinsteuer wird aus CO2-Gründen drastisch heraufgesetzt, um die E-Mobilität zu finanzieren. Flug- und Schiffsreisende, Reedereien und
     LKW-Speditionen müssen einen "Umweltzuschlag" zahlen. Der Warentransport-Preis verteuert sich. Urlaube und Geschäftsreisen werden teurer.
     Weil die Erdtemperatur-Begrenzungsbemühungen vollkommen fehlgerichtet sind, können sie nicht zum Erfolg führen und werden immer schwieriger.
     Der Mißerfolg ist vorprogrammiert, die Erdtemperatur-Begrenzungsanstrengungen gehen nach hinten los! Alles wird immer schlimmer werden!
     Die Höhe des Schadens übertrifft Ihre Vorstellungskraft!

     Eine "Zusatz-Umweltsteuer" muß jetzt auch auf Öl, Gas, Strom und Müll erhoben werden, um die immer teurer werdenden Klimatemperatur-
     Begrenzungsanstrengungen finanzieren zu können. Bürger protestieren. Nachrichten: "1 Mio wird für direkte Umweltprojekte bewilligt".

2.) Bereits 2007 wurden im Fernsehen ältere Leute vorgestellt, die sagten: Hier war früher mal ein Fluß, da haben wir gespielt.
     Erst jetzt kam 2016-09-13 in der Tagesschau: In Deutschland führen die Flüsse immer weniger Wasser.
     Die Wüsten werden sich noch weiter ausbreiten, sie werden uns in Deutschland wegen der Waldbrände ganz einfach überrollen.
     Jetzt sind wir im Jahr 2050:
     Auf einem neuen Erdplanetfoto sieht man, dass sich die sandbraune Fläche (=Dürre) vergrößert hat. Nicht mehr nur die Sahara ist braun,
     auch Griechenland, Bulgarien, Spanien, Italien, Frankreich. Mit der Dürre kommt die Arbeitslosigkeit EU-weit (siehe Arbeitslosigkeit Spanien).
     Alle südlichen EU-Länder brauchen immer mehr Geld. Die EU bittet Norwegen und Russland um Hilfe.
     Auch vom Süden der USA breitet sich die sandbraune Farbe aus. Keine Mauer hält sie auf. Was sollten sie tun, wenn sie Arbeitslosigkeit nicht wollen?
     Auch in Deutschland sind manche Wiesen wegen Trockenheit nicht mehr grün, sondern mehr gelblich-braun. Waldschäden; Förster schlagen Alarm.

3.) Der Wasserpreis steigt ums Doppelte, wegen Wasserverschmutzung und leeren Wasserspeichern. Rasen bewässern wird verboten.
     Flüsse in der Türkei und Spanien führen weniger Wasser. Ein in Not geratener, reicher Wüstentourist zahlt in Afrika für 1 liter Wasser 1000 €,
     um nicht zu verdursten.

4.) Dann braucht man dringend trockenresistente Nutzpflanzen. Genmanipulation und Gift-Spritzmitteln sind Tür und Tor geöffnet.
     Aber die Heuschrecken fressen trotzdem alles kahl. Jetzt muss man ganz dringend Grashüpfer genetisch manipulieren bzw. braucht hochgiftiges Spritzmittel.
     Bauern protestieren.
     Auch genfreie Bio-Lebensmittel sind teurer geworden, weil sie salzfrei bewässert werden müssen, die Flüsse aber nicht mehr viel Wasser führen.

5.) Überschwemmungen - Wolken kondensieren über kühlen Gebieten, genau dort, wo durch verdunstendes Wasser Wärme abgeführt wird.
     Sintflutartige Regenfälle auch in ganz nördlichen und ganz südlichen Ländern bzw. Nordpol und Südpol (u.a. auch bei uns: starker Regen).

6.) Dann wird alles noch viel schlimmer mit Stürmen usw., weil ja durch ein wärmeres Klima immer mehr Meerwasser verdunstet,
      womit die hohe Energiemenge (latente Wärme) in die Atmosphäre getragen wird ==> tropische Wirbelstürme.
      Es kann so schlimm werden, dass man mit der Wiederaufbau-Arbeit gar nicht mehr hinterherkommt!

7.) Elektro-Autos verschlimmern das Problem der Klimaaufheizung:
 a) Müllproblem: Lithium-Ionen-Akkus enthalten teure, knappe und auch giftige Materialien, wie z.B. Kobalt, Mangan, und Nickel.
     Teurere Metalle Kobalt, Kupfer und Nickel werden bei großer Hitze getrennt (UHT-Prozess, ultra high temperature).
     Billiges Lithium oxidiert dabei zu Lithiumoxid. Wenn sich Lithiumoxid in Wasser löst, entsteht sofort giftiges Lithiumhydroxid: Li2O + H2O => 2 LiOH.
     Der Gebrauchtwagen Export nach Afrika boomt. Damit kommen ausgediente Schrott-Lithium-Batterien mit dem Schiff nach Afrika, wo sie verbrannt
     werden, um die Wertstoffe verkaufen zu können. Dabei entsteht auch Flußsäure HF, ätzend und giftig.
     Nachrichten 6.November 2016: Es passierte ein Unfall mit einem Elektro-Auto: Der Lithium-Brand ließ sich nicht löschen.
 b) Im Gegensatz zu KFZ mit Verbrennungsmotor verdunsten Elektroautos kein Wasser und tragen damit nicht zur Wolkenbildung und Klimakühlung bei!
     Solange genügend Pflanzen da sind um die CO2-Umwandlungsrate an die CO2-Konzentration anpassen zu können, ist CO2-Emission egal.

Fortsetzung siehe Teil 2: www.klimaschutz.click